Natürlich wohnen mit Erdtönen

Natürlich wohnen mit Erdtönen: Wir zeigen dir, warum das natürliche Wohnen mit diesen Naturfarben ein hinreißender Einrichtungstrend ist. Stöbere dich für Tipps und Tricks, wie du diese Wohnidee auch in deinem Haus oder deiner Wohnung umsetzen kannst, einfach durch diese Zeilen. Diese Einrichtungstipps sind nicht nur für nachhaltige und ökologische Individualisten geeignet.
  • Elfenbein- und Perlweiß
  • Wüstengelb
  • Sepia
  • Sandbraun, -gelb und -grau
  • Khaki
  • Ockergelb und -braun
  • Lehmgelb
  • Sandsteinrot
  • Terracotta
  • Rot-Umbra
  • Taupe
  • Hellbraun und Lederbraun
  • Umbra
  • Schwarzerde
  • Ebenholz
  • Eisen- und Betongrau
  • Schiefer-, Graphit- und Granitgrau
  • Kreide- und Chromschwarz

Natürlich wohnen mit Sofas und Sessel in Erdtönen

Was sind warme Erdtöne?

Oft wird von warmen Erdtönen geredet, aber was genau sind diese? Erdfarben, die Nuancen von Gelb, Orange oder Rot besitzen, strahlen Wärme aus und gehören daher zu den warmen Erdtönen. Darunter fallen beispielsweise Wüstengelb, Ocker, Brauntöne, Rotumbra und Terracotta.

Im Gegensatz dazu sind kalte erdige Töne eher blaustichig und darunter fallen viele der Grau- und Schwarztöne. Je mehr Weiß und Blau-Anteil vorhanden ist, desto kühler ist die Wirkung.

Wirkung von Erdfarben

Es gibt kühle und warme Erdfarben. Je nachdem, welche Nuance intensiver ist, hat der erdige Ton eine unterschiedliche Gesamtwirkung.

Beim natürlichen Wohnen sollte nur darauf geachtet werden, dass nicht zu viele kalte Farbtöne genutzt werden, da das Zimmer sonst zu kühl wirken kann.

Wer seine Einrichtung aber nachhaltig und natürlich einrichtet, greift oft gerne zu Möbeln aus Holz. Diese sorgen für einen schönen Ausgleich, sodass es beim natürlichen Einrichten mit Erdtönen eigentlich nicht möglich ist, zu viele kalte Farben zu nutzen. Auch als Wandfarbe machen erdige Farbtöne eine ausnahmslos gute Figur.

Was passt zu Erdtönen?

Entdecke die Vielfalt erdiger Farbtöne:

Passend zum Thema des natürlichen Wohnens dürfen herrliche Grünpflanzen nicht fehlen. Das Grün der Blätter sorgt für harmonische Frische und gute Laune neben den dezenteren Brauntönen.

Wer andere Farben mit den Farbnuancen von Braun und Beige kombinieren will, sind kaum Grenzen gesetzt. Seien es andere kräftige Farben wie Rot, Blau, Gelb oder Pastell-Farben wie Rosé oder Mint: All diese schönen Farbkleckse passen super zum Trend "Natürlich wohnen mit Erdtönen".

Natürliche Wohnideen von Homepoet:

chevron-leftAlertBrowse fileDownload fileFileImagePdfWordTextExcelPowerpointArchiveCsvAudioVideoSpinnerCalendar